Unser Team

besteht aus Lehrerinnen und Lehrern, Pädagoginnen und Pädagogen mit reformpädagogischer Ausbildung sowie Experten und Expertinnen aus unterschiedlichen Berufsgruppen, die mit den Schülerinnen und Schülern individuell und in Kleingruppen arbeiten und sie bei Projektarbeiten unterstützen.

Wir arbeiten individuell mit einzelnen Schülern und Schülerinnen sowie in Gruppen. So können wir speziell auf die Bedürfnisse des Einzelnen und der Einzelnen sowie der jeweiligen Altersgruppe eingehen.

Von Anfang an bilden die Naturwissenschaften einen wesentlichen Bestandteil unseres Unterrichts. Anhand konkreter Naturerfahrungen, Experimenten und Projekten lernen die Schülerinnen und Schüler große Zusammenhänge zu erkennen und zu verstehen.

Das Lernen mit allen Sinnen ist eine der bedeutendsten Innovationen der Reformpädagogik. Vor allem in der Mathematik ermöglicht es ganzheitliches Begreifen und ist somit die Basis für das spätere abstrakte Denken.

Kreativität hat ebenfalls eine Schlüsselposition in unserer Pädagogik. Bildnerische Kunst, Musik und Handwerk sind Ausdrucksformen des Menschen und wichtige Elemente für die Entwicklung seiner Persönlichkeit. Als solche sind sie in den Schulalltag integriert und so werden individuelle Fähigkeiten und Begabungen gefördert.

Der kreative Umgang mit Sprache wird z.B durch Spanisch-Projekte mit native Speakern und durch Verwendung von Englisch als Arbeitssprache vermittelt.

Soziales Lernen, Toleranz, Respekt, Teamfähigkeit und Achtung vor der Umwelt sind Werte, die durch unsere besondere Form des Unterrichts täglich erfahren werden.

DI Jutta Höbartner BEd

Campus- und Schulleiterin, Vorstand Pädagogik & Entwicklung, Gründerin des ALZ


Geboren 1962 in Hildesheim. Studium des Gartenbaus an der FH Wiesbaden von 1983 bis 1997. Studium des Lehramts für evangelische Religion an der KPH Wien/Krems von 2003 bis 2009.

Fortbildung zum systemischen Coach am MOC Mödling 1998. Diplomlehrgang zur Montessori-Pädagogin am IfGL Bad Wiessee 1999. Lehrgang Theologisieren und Philosophieren mit Kindern an der KPH Wien/Krems 2008 bis 2009.

Gründung der Experimenta-Werkstätten 1996. Kreativwerkstätten für Kinder und Jugendliche. Workshops für Eltern mit Kindern. Montessori Verein Mödling 1998-2003. Konzeptentwicklung, Unterrichtstätigkeit, ab 2002 Gesamtleitung.

Gründung des Astrid Lindgren Zentrums 2003. Bis 2010 Obfrau, seit 2014 Vorstand für Pädagogik und Entwicklung. Seit 2004 Schulleiterin, seit 2014 Campusleiterin. Unterrichtende Tätigkeit in allen Campuseinrichtungen, pädagogische Konzeptentwicklung.

"Das habe ich noch nie vorher versucht, also bin ich völlig sicher, dass ich es schaffe." Pippi Langstrumpf

Evelyne Weber MA BEd

Pädagogin & Kollegleitung, Vorstand Vernetzung & Zusammenarbeit


Geboren 1991 in Waidhofen/Ybbs, aufgewachsen in St. Gallen / Steiermark. 5-jährige HBLFA Raumberg-Gumpenstein, Schwerpunkt Agrar-Management, Matura-Abschluss 2010.

Von September 2010 bis Juni 2011 Back-Office in einer Rechtsanwaltskanzlei in Linz.

Studium Deutsch & katholische Religion für NMS an der Privaten Pädagogischen Hochschule Linz von 2011 bis 2014. Masterstudium der Katholischen Religionspädagogik an der Universität Graz von 2014 bis 2017.

Ausbildungsseminar zur Zertifizierten Anwenderin der Positiven Psychologie durch APPA an der AKJF Graz von März 2015 bis November 2015.

Lehrerin für Katholische Religion am Stiftsgymnasium Admont von September 2014 bis Juni 2016.

Seit September 2016 Teil des Teams des ALZ und seitdem Einsatz als Pädagogin in der Schule und im Kolleg. Übernahme der Kollegleitung im Herbst 2017. Mitglied des Vorstandes des Vereins für den Bereich Vernetzung & Kommunikation.

Tommy und Annika: „Der Sturm wird stärker!“ Pippi: „Das macht nichts. Ich auch!“

Mag.art. Katharina Zauner-Penninger BEd

Pädagogin


Geboren 1981 in Wels, Oberösterreich. Studium des Lehramts für Volksschulen an der KPH Linz von 2002 bis 2005.

Diplomlehrgang zur Montessoripädagogik an der KPH Linz von 2002 bis 2004. Lehrgang zur Integrationslehrerin an der KPH Linz von 2002 bis 2004.

Lehrtätigkeit für Deutsch als Fremdsprache am Sacred Heart Language College in London von 2005 bis 2006.

Studium und Anstellung als wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Schulpädagogik der Universität Passau von 2005 bis 2007.

Anstellung als Volksschullehrerin an der privaten Volksschule Friesgasse in Wien, Begleitlehrerin und klassenführende Lehrerin von Montessoriklassen, und Leitung des Sprachförderkurses von 2007 bis 2013. Studium Deutsch als Fremdsprache, Deutsch als Zweitsprache an der Hauptuniversität Wien. Studium und Kursleitung am Sprachförderzentrum in Wien. Ausbildung zur Multiplikatorin für USB-DAZ, Unterlagen zur Sprachstandsfeststellung.

Karenzurlaub von 2013 bis 2015. Studium der Malerei bei Ursula Hübner an der Kunstuniversität Linz von 2013 bis 2018.

Pädagogin des Astrid Lindgren Zentrum mit den Schwerpunkten Kunst, Musik, Sport und Deutsch seit 2015.

„Lass dich nicht unterkriegen, sei frech und wild und wunderbar!“ Pippi Langstrumpf

Mag. art. Elisabeth Höbartner

Pädagogin


Born in Vienna 1980, sucessfully finished school at a Catholic private school in Wien Liesing.

1999-2002 Pädagogische Akademie Wien, certified teacher for Primary schools with focus on English as second language and alternative teaching, Jena Plan and Freinet.

2002-2008 Masterclass of set and costume design, Master of Fine Arts at University of Applied Arts Vienna

2006 Erasmus exchange student in Lisbon, Portugal, Graphic design

2006-2013 at home in Melbourne, Australia: working as teacher, theatre maker, facilitator of art projects for children, production manager, Barista

Since 1999 tour guide for groups of children and adults in art exhibitions, and creator of tour programs at Kunstforum Wien

Since 2015 Head of Tour Guides at Vienna contemporary

I was invited to meet the students of the school in May 2015, and accompany them in the role of a Native English speaker. We play, sing, move, calculate, draw, listen and write; in short, we explore our every day tasks together, in English. It makes me smile when students start to use English as their classroom language, effortless and without thinking.

“Give the children love, more love and still more love – and the common sense will come by itself.” Astrid Lindgren

Michaela Trojan

Pädagogische Assistenz, Montessoripädagogin


Geboren 1963 in Wien-Hietzing, 1982 Matura, dann Sekretärin bei einem Rechtsanwalt.

1984 Studium der Pharmazie an der Universität Wien. Diplomarbeit in Kooperation mit der University Cincinnati auf dem Gebiet der Biopharmazie.
Zahlreiche Unterbrechungen meines Studiums, da ich mit viel Freude und großem Engagement meine Geschwister bei der Kinderbetreuung unterstützte.

2013 begann mein Neffe seine Schullaufbahn im Astrid Lindgren Zentrum und ich übernahm zum Teil die Elternmitarbeit. Dabei wurde mir bewusst, dass mein naturwissenschaftliches Wissen und meine Liebe zur Mathematik den Kindern zugute kommt.

2015 begann ich meine Tätigkeit als pädagogische Assistenz im Astrid Lindgren Zentrum.

2016 folgte die Ausbildung zur Diplomierten Montessoripädagogin bei Claus-Dieter Kaul.

2017 erfolgreicher Abschluss und seither Betreuung aller Altersgruppen in Mathematik, Biologie, Chemie und Physik.

2018 Hospitation in Biberkor / Deutschland.

"Ich bin ein Sachensucher, und da hat man niemals eine freie Stunde." Pippi Langstrumpf

Luke Chamberlain

Educational Assistant


Born in Melbourne, Australia, 1971, I was a graduate of Haileybury College, and then I completed a Bachelor of Business Systems at Monash University in Melbourne.

Since then, I have moved in many circles. For 13 years, I worked in the corporate world, firstly for PricewaterhouseCoopers (PwC) and then IBM as an IT systems specialist and consultant. My work took me to Chicago, Philadelphia, Los Angeles, Germany and Japan.

In 1996, after living for 4 years in America, I travelled to Eastern and Central Africa. After this experience, I joined a number of environmental organisations in Australia. For the next 8 years, I dedicated a large part of my life to volunteering for the protection of nature and the environment.

In 2004, I finally left the corporate world behind, and began working full time for The Wilderness Society, one of Australia's largest member based environmental advocacy organisation. I became a specialist campaigner for the protection of natural forest systems, a passion that I am committed to until this day. Since then, I have been tireless in my commitment to the protection of nature, and now I work also to protect river and forest systems here in Europe. I attended international conferences on climate change and World Heritage related issues.

I moved to Vienna in 2013 and began working in the school in 2015. I am a native English speaker and teacher in the school and also work on projects with the children in the school's garden.

"Everything great that ever happened in this world happened first in somebody's imagination." Astrid Lindgren

Ernestine Steiner

Assistenz WieNGS Projekte, dipl. Wellnesstrainerin, Fachtrainerin für Erwachsenenbildung


Geboren 1955 in Judenburg, Stmk. HBLA in Wien 1969 – 1974.

Künstlerische Ausbildung:
Gesangsunterricht (privat) - 1978 - 1983
Schauspielunterricht (Konservatorium Mühlgasse u. Privatunterricht) 1979 - 1982
Jazzdance (Theater a.d.Wien, Yoga (Autodidakt u. Seminare) - 1978 – 1982
Bühnentätigkeit bis 1984
African Dance - 1986 - 2006
Studien nach Feldenkrais (Seminare u. Autodidakt) Experimentelle Stimmerfahrung
Intensive Auseinandersetzung mit ganzheitlichen Körpertrainingsmethoden und Ausdrucksgestaltung seit 1984
Entwicklung des ganzheitlichen Körpertrainings „Harmonising“ – 1984 - 1988
Gründung des Vereines Harmonising 1988
Seither als Trainerin für ganzheitliche Körpertrainingsmethoden und Ausdrucksgestaltung tätig.

Trainerausbildung:
Ausbildung zur Dipl.Wellness-Trainerin (NÖ. Landesakademie) - 2002 - 2004
ANWA - Zertifikat - Nordic Walking - Basic Instructor - 2003
Zertifikat - Klangmassagepraktikerin nach Peter Hess - 2006
ISO-Zertifizierung Trainerin für Erwachsenenbildung – Berufsorientierung – Bildungsberatung - 2013
Mitarbeit im ALZ - Turnen, Kochprojekte, Theater, Klangmassage, Klangspiele für Kinder, Klangreisen zur Tiefenentspannung seit 2004, Berufsorientierung 2018
Tätigkeit als Klangpraktikerin seit 2006

„Freiheit bedeutet, dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen.“ Astrid Lindgren

DI Irmgard Käfer

ImEinklang e.U., Bewegungs- und Entspannungstraining, Obfrau ALZ


Geboren 1973 in Voitsberg, Steiermark. Matura an der BHAK Voitsberg 1993. Studium Technische Mathematik – Wirtschaftsmathematik, Operations Research und Statistik an der TU Graz 1993-1999. Joint-Study-Program und Honours Project an der UQ Brisbane 1998.

Kompetenzzentrum für Industriemathematik Linz 1999-2000, Wissenschaftliche Angestellte. FJA Wien 2000-2008, Versicherungsmathematikerin, Softwareentwicklerin, Referentin, Managementberaterin.

Ausbildung zur Mediatorin nach ZivMediatG 2003-2004. Dipl. Pilatestrainerin 2007, Dipl. Wirbelsäulentrainerin 2007-2008, Dipl. Entspannungstrainerin 2007-2008. Unterrichtstätigkeit in Erwachsenenbildungseinrichtungen und Studios seit 2007.

Gründung ImEinklang e.U. Ganzheitliches Bewegungs- und Entspannungstraining 2009. Dipl. Yogatrainerin 2009-2010, Certified GYROKINESIS® Trainerin seit 2010. Referentin für Entspannungstraining am WIFI Wien 2013-2018. Certified GYROTONIC® Trainerin seit 2015. Zertifizierte Kinderyogalehrerin seit 2016.

Diverse Fortbildungen ua MBSR, Qi gong, Taiji und Zhineng Qigong.

Im ALZ seit 2016 Projekte „Yoga und Achtsamkeit“ in Schule und Kolleg. Seit 2018 Obfrau Astrid Lindgren Zentrum.



GYROKINESIS und GYROTONIC sind eingetragene Warenzeichen der GYROTONIC® Sales Corp und werden mit deren Einverständnis verwendet.

„Und dann muss man ja auch Zeit haben, einfach da zu sitzen und vor sich hin zu schauen.“ Pippi Langstrumpf